Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Bachelorarbeit

Im Rahmen des Bachelorstudiums ist eine Bachelorarbeit aus einer der beiden Fachwissenschaften, aus einer der beiden Fachdidaktiken, aus den Bildungswissenschaftlichen Grundlagen oder aus der Spezialisierung zu verfassen. Sie kann auch bereichsübergreifend aus zwei oder mehreren der oben genannten Bereiche verfasst werden.

Um ausschließen zu können, dass ein Thema einer Bachelorarbeit bereits vergeben wurde, müssen Studierende eine Themenabfrage im CampusOnline-System der "Kirchlichen Pädagogische Hochschule Graz", der "Pädagogischen Hochschule Steiermark", der "Technischen Universität Graz", der "Universität für Musik und darstellende Kunst Graz" oder der "Universität Graz", durchführen. Es stehen zwei Abfragemöglichkeiten über die Visitenkarte der/des Studierenden zur Verfügung

  1.             Abgeschlossene Arbeiten (die Arbeit wurde bereits beurteilt)
  2.             Abschlussarbeiten in Arbeit

Die Abfrage muss für beide Möglichkeiten durchgeführt und beide Rechercheergebnisse der/dem BetreuerIn vorgelegt und mit ihr/ihm besprochen werden. Im Falle einer Themenüberschneidung oder Themengleichheit mit einer bereits abgeschlossenen oder in Arbeit befindlichen Bachelorarbeit, kann das Thema nicht gewählt werden. Genaue Infos und eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Wann kann man beginnen die Bachelorarbeit zu verfassen? 

Mit dem Verfassen der Bachelorarbeit kann erst dann begonnen werden, wenn Prüfungen im Ausmaß von 100 ECTS-Anrechnungspunkten (inkl. STEOP) positiv absolviert wurden.

Im Rahmen der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen empfiehlt das Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung die Bachelorarbeit aufbauend auf eine Lehrveranstaltungen zu verfassen. Die Forschungsfrage der Bachelorarbeit sollte sich im näheren Umfeld der betreffenden Lehrveranstaltung bzw. der Forschungsschwerpunkte am Institut bewegen.

Die Forschungsfrage der Bachelorarbeit sollte sich im näheren Umfeld der betreffenden Lehrveranstaltung bzw. der Forschungsschwerpunkte am Institut bewegen. Zu folgenden Forschungsschwerpunkten wird am Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung gearbeitet.

Betreuungsvereinbarung für die Bachelorarbeit:

Wenn Sie mit der Lehrveranstaltungsleitung über die Betreuung und das Thema entschieden haben, füllen Sie das Formular Betreuungsvereinbarung Bachelorarbeit aus (WICHTIG: dieses Formular bezieht sich ausschließlich auf das Verfassen einer Bachelorarbeit am Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung in einer BWG-Lehrveranstaltung. Trifft das nicht auf Sie zu, dann wenden Sie sich bitte an das Institut, an dem Ihr/e Betreuer*in tätig ist. Jedes Institut hat sein eigenes Formular!). Lassen Sie Ihre/n BetreuerIn den Studienerfolgsnachweis (Bestätigung der Absolvierung von Prüfungen im Umfang von mindestens 100 ECTS-Anrechnungspunkten [inkl. STEOP] in diesem Bachelorstudium) und das Rechercheergebnis der Themenabfrage kontrollieren.

Reichen Sie dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben inkl. Studienerfolgsnachweis eingescannt per Mail (an jasmin.glettler-feiertag(at)uni-graz.at) oder in ausgedruckter Form im Office des Instituts für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung ein (Elisabethstraße 41/I). WICHTIG: Betreuungsvereinbarungen werden ausschließlich für am Institut stattfindende Lehrveranstaltungen angenommen. Betreuungsvereinbarungen, die sich auf Lehrveranstaltungen im Rahmen der BWG an anderen Institutionen bzw. Instituten beziehen, müssen mit den entsprechenden Formularen dort eingereicht werden.

Den Leitfaden für die formale Gestaltung, inhaltliche Vorgaben und Beurteilungskriterien der Bachelorarbeit finden Sie im Leitfaden des Entwicklungsverbundes.

 

Zusätzlich beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Der Textteil der Arbeit umfasst ohne Abstract, Vorwort, Inhaltsverzeichnis, Erklärung, Literaturliste und Anhang etwa 37500 bis 45000 Zeichen inkl. Leerzeichen (25 bis 30 Seiten).
  • Zitierleitfaden des Instituts
  • Die gendersensible Schreibweise ist durchgängig in der Bachelorarbeit zu beachten. Eine ‚Gendererklärung‘ oder weitere Formulierungen zu Beginn der Bachelorarbeit, die eine weiterführende alleinige männliche Schreibweise ‚erlauben‘ sind nicht zulässig.
  • Inhaltlich kann eine Bachelorarbeit eine systematische Aufbereitung relevanter Literatur umfassen und muss nicht zwingend einen empirischen Teil beinhalten.
  • Die Bachelorarbeit ist grundsätzlich in deutscher Sprache zu verfassen. Nach Absprache mit dem/der BetreuerIn kann die Bachelorarbeit auch in englischer Sprache oder in der Unterrichtssprache der Lehrveranstaltung, in deren Rahmen sie angefertigt wird, verfasst werden. 

Ab Einreichung der Arbeit wird diese innerhalb von 4 Wochen beurteilt. Eine Prüfung über die Bachelorarbeit findet nicht statt. Bachelorarbeiten können drei Mal wiederholt werden und sind spätestens nach drei Semestern zur Beurteilung einzureichen. Sollte dies nicht erfolgen, kann die Lehrveranstaltungsleiterin/der Lehrveranstaltungsleiter die Betreuung zurücklegen. (Siehe "Studienrechtliche Bestimmungen", § 37 Abs. 4). 

Informationen zur Einreichung einer Master- bzw. Diplomarbeit oder Dissertation auf UGO finden Sie hier.

Wichtige Information

Betreuungsvereinbarungen werden ausschließlich für am Institut (IBP) stattfindende Lehrveranstaltungen angenommen. Bitte dies vorab zu überprüfen.

Das Formular ist nur dann zu verwenden, wenn Sie Ihre Bachelorarbeit im Zuge einer BWG-Lehrveranstaltung verfassen.

Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an das Institut, dass die LV verwaltet.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.