Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

"Zur Bildungssituation von Roma/Romnia und Sinti/Sintizzi in Österreich“

Donnerstag, 10.12.2015

Das Institut für Geschichte / Österreichische Geschichte und das UNI-ETC laden herzlich zur Studienpräsentation und Diskussion ein.

 

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19 Uhr

Hauptgebäude der Universität Graz, HS 01.14

 

Zum Inhalt:

Die Studie gewährt neue Einblicke in die gegen­wär­tige Bildungs- und Aus­bil­dungs­situa­tion von in Österreich leben­den Roma und Sinti. Die mittels eines inklu­si­ven For­schungs­ansatzes durch­geführ­ten 125 qua­li­ta­tiven Inter­views wei­sen auf maß­geb­liche Ver­ände­run­gen betref­fend den Bildungs­zugang und die Bildungs­beteiligung von autochtho­nen und allochtho­nen Roma im Ver­lauf der Gene­ra­tio­nen hin. Trotz einer ver­bes­ser­ten Bil­dungs­lage ist das for­male Bildungs­niveau von Roma und Sinti im Ver­gleich zur Gesamt­bevöl­ke­rung nach wie vor niedri­ger. Der Studien­bericht gibt Auf­schlüs­se darü­ber, welche Bedeu­tung dabei der Schule, dem Eltern­haus, den sich wan­deln­den gesell­schaft­li­chen Ver­hält­nis­sen und der ethni­schen Zu­gehö­rig­keit der Befrag­ten zu­kommt, und bein­hal­tet ent­spre­chende bil­dungs­po­li­ti­sche Empfeh­lungen.

Zum Ablauf:

Begrüßung: Nikolaus Reisinger (Institut für Geschichte), Ursula Mindler-Steiner (Institut für Geschichte)

Einbegleitung: Dieter Halwachs (Institut für Sprachwissenschaft)

Präsentation der Studie: Michaela Horvath und Christina Gabriel (ROMBAS-Mitautorinnen)

Moderation: Stefan Benedik (Institut für Geschichte)

 

Eine Veranstaltung des Instituts für Geschichte und des UNI-ETC der Universität Graz (Projekt „Persistente Formen der Diskriminierung von Rom_nia in der steirisch-burgenländischen Erinnerungskultur und Menschenrechtspraxis“)

 

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Kontakt und Information:

Ursula Mindler-Steiner, Institut für Geschichte, Heinrichstraße 26/II, ursula.mindler(at)uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.