Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Empirische Bildungsforschung

Der Arbeitsbereich Empirische Bildungsforschung beschäftigt sich auf unterschiedlichen Ebenen des Bildungssystems mit Fragen des Zusammenspiels von sozialem Wandel, Systemveränderungen, Heterogenität und Ungleichheit sowie Voraus­setzungen für Bildungsprozesse in verschiedenen Bildungssystemen. Ein Schwerpunkt liegt in der empirischen Schulforschung, wobei insbesondere makrosystemische Zugänge sowie Fragen der Schulentwicklung untersucht werden.
 

Aktuelle Publikationen

Symeonidis, V. (2021). Europeanisation in Teacher Education: A Comparative Case Study of Teacher Education Policies and Practices. Oxon, New York: Routledge. DOI: 10.4324/9781003013969

Hußmann, A., Wendt, H., Bos, W. & Rieser, S. (2020). IGLU 2016. Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente und Arbeit mit den Datensätzen. Münster. Waxmann.

Symeonidis, V. & Stromquist, N. P. (2020). Teacher Status and the Role of Teacher Unions in the Context of New Professionalism. Studia Paedagogica. 25, 2. 23-45. doi:10.5817/SP2020-2-2

Wendt, H. (2020). Hochschullehre in Krisenregionen. Nach dem IS: Die Universität Mosul beim schwierigen Neuanfang. In: Weiterbildung: Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends. 3. 2-5.

Wendt, H. & Hußmann, A. (2020). Leistungsstark und gerecht? Entwicklungen von Grundschulsystemen im europäischen Vergleich. In: Tertium Comparationis. 25,1. 1-24.

 

2019

Bergold, S, Kasper, D., Wendt, H. & Steinmayr, R. (2019). Being bullied at school: the case of high‑achieving boys. In: Social Psychology of Education. 1. 2019. 1-24. doi:10.1007/s11218-019-09539-w

Long, C. & Wendt, H. (2019). Trends in Qualification of South African Mathematics Teachers: Findings from TIMSS 2003, 2011, 2015. In: African Journal of Research in Mathematics, Science and Technology Education. 1. 1-10. doi:10.1080/18117295.2019.1692475

Bellens, K., Van Damme, J., Van Den Noortgate, W., Wendt, H. & Nilsen, T. (2019) Instructional quality: catalyst or pitfall in educational systems’ aim for high achievement and equity? An answer based on multilevel SEM analyses of TIMSS 2015 data in Flanders (Belgium), Germany, and Norway. Large-scale Assess Educ 7, 1. https://doi.org/10.1186/s40536-019-0069-2

Bremerich-Vos, A. & Wendt, H. (2019). Zur Nutzung von Laut- bzw. Anlauttabellen im Deutschunterricht der Grundschule. Zeitschrift für Angewandte Linguistik (ZfAL), 70, 19-35.

Kanyonga, L, Mtana, N & Wendt, H. (2019) Implementation of competence-based curriculum in technical colleges: The case of Arusha City, Tanzania. International Journal of Vocational and Technical Education, 11(1), 1-20.

Porsch, R. & Wendt, H. (2019). High-Stakes-Tests im Kontext von Migration. In: S. Jeuk & J. Settinieri  (Hrsg.): Sprachdiagnostik Deutsch als  Zweitsprache (S. 217-237). Berlin: De Gruyter. Doi: 10.1515/9783110418712-010

Leitung

Univ. Prof. Dr.
Heike Wendt
Merangasse 70/II

Telefon:+43 (0)316 380 - 2554

Mi, 14:00-15:00 Uhr
Terminvereinbarung für die Sprechstunde bei alice.majcen@uni-graz.at mit Angabe zum Betreff

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.