Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Inklusive Bildung und Heilpädagogische Psychologie

Neuigkeiten des Arbeitsbereichs

Aufnahme von Barbara Gasteiger-Klicpera und Dominik Pendl als Partner*innen von „Vergiss Dein Nicht – Netzwerk Demenzhilfe“

Das Netzwerk Demenzhilfe besteht aus unterschiedlichen Partner*innen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, über Demenz zu informieren und zu sensibilisieren, Unterstützungsangebote aufzuzeigen sowie Schulungs- und Veranstaltungskonzepte zu erstellen und durchzuführen. Mehr zum Netzwerk Demenzhilfe finden Sie hier.

Aufnahme von Barbara Gasteiger Klicpera und Dominik Pendl in die "Age and Care Research Group Graz" (ACRGG)

Die „Age and Care Research Group Graz“ widmet sich zukunftsorientiert der Alterns- und Sorge- (Care-) Forschung und beschäftigt sich mit Fragen rund um den demographischen Wandel, Gesundheitschancen im Alter und das „gute Leben“ bis zum Lebensende.

Nähere Informationen zur ACRGG finden sie hier.

Steirerinnen des Tages: Forschungspreis für Inklusion der Lebenshilfe

Lea Hochgatterer und Dominique Leitner erhielten für ihre Masterarbeiten an der Karl-Franzens-Universität Graz zum Thema Inklusion den Forschungspreis für Inklusion der Lebenshilfe und wurden in der Kleinen Zeitung vom 26. Juni 2021 als Steirerinnen des Tages vorgestellt. Zum Artikel kommen Sie, indem Sie auf das Logo klicken.

Grazer Forum Inklusion 2021

Am 17. Juni 2021 fand das diesjährige Grazer Forum Inklusion als Hybridveranstaltung statt.

Mehr dazu erfahren Sie, wenn Sie auf das Bild klicken.

Grazer Leseverständnistest (GraLeV)

Der Grazer Leseverständnistest (GraLeV) ist ein Test zur Erhebung des Leseverständnisses auf Wort-, Satz- und Textebene für die dritte und vierte Volksschuklasse, der im Projekt RegioDiff entwickelt wurde. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:

Zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 sind nun österreichweit und auch in Teilen Deutschlands Normierungen geplant. Die Testung wird dann zu einem selbstgewählten Zeitpunkt zwischen 15. September und 29. Oktober von den Lehrpersonen selbst durchgeführt (entweder Print oder digital), Die Lehrpersonen erhalten differenzierte Rückmeldungen zu den Leseverständnisleistungen der Kinder auf Wort-, Satz- und Textebene. Rückmeldungen zu den Ergebnissen werden bis spätestens Ende November gegeben. Sollten Sie eine dritte oder vierte Klasse unterrichten und Interesse daran haben, an dieser Normierung mitzuwirken, melden Sie sich bitte bei Susanne Seifert mit Bekanntgabe, wie viele Schüler*innen Sie testen und ob Sie eher die Print- (19 Seiten pro Testheft, Druckkosten können leider nicht erstattet werden) oder Digital-Version (mit eigenen Tablets, ggf. Leihgabe durch Uni Graz möglich) nutzen wollen.

DigIDe stellt sich im Rahmen des Ö1-Programmschwerpunkts "Gewonnene Jahre - Neue Wege ins Alter" vor

Der Ö1 Programmschwerpunkt „Gewonnene Jahre - Neue Wege ins Alter“ sucht innovative und ermutigende Projekte, die helfen, das Älterwerden rechtzeitig zu planen und positiv zu gestalten. Im Rahmen dieses Schwerpunkts darf sich auch das Projekt „DigIDe – Digitales Tool zur Früherkennung von Demenz bei Menschen mit intellektueller Behinderung“ vorstellen.

Den Beitrag dazu finden Sie hier.

Neue spannende und innovative Länderkooperation mit 11 Partner*innen zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und Diversitätsbewusstsein bei Lehrkräften

Projektstart DigIDe – Digitales Tool zur Früherkennung von Demenz bei Menschen mit intellektueller Behinderung

Ergebnispräsentation IMAS II Wissensboxen

Am 11. März 2021, von 15:00-17:00 Uhr, fand online die Vorstellung der fünf onlinebasierten Wissensboxen als Lern- und Weiterbildungsmaterialien für Schulassistent*innen und Lehrpersonen statt.

Die IMAS II Projektpartner*innen luden herzlich dazu ein, gemeinsam die Ergebnisse zu diskutieren.

 

Dominik Pendl und Mathieu Glatz als Steirer des Tages

Grazer Forum Inklusion 2020

Unsere Wissensboxen sind auf D-Lot verfügbar

NEUERSCHEINUNGEN

Inklusiver Leseunterricht

Leseentwicklung, Diagnostik und Konzepte

Hg.: Lisa Paleczek und Susanne Seifert

Neben entwicklungstheoretischen Aspekten zeigt das Buch Gelingensfaktoren effektiven Leseunterrichts in inklusiven Settings auf und stellt konkrete Umsetzungsvorschläge vor. Wiederholt wird betont, dass dabei die Diversität der Voraussetzungen, die die Kinder mitbringen, stets wertschätzend Berücksichtigung finden soll.

Link zum Springer-Verlag

Das Boot. Eine Fluchtgeschichte

"Das Boot. Eine Fluchtgeschichte" greift ein aktuelles Thema auf und eröffnet durch die verständliche und teilweise vertraute Erzählung mit anschaulichen und eingängigen Illustrationen die Möglichkeit, mit Kindern und Jugendlichen in einen Dialog über das Thema Flucht und Migration zu treten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter

Von Angststörungen über Depression oder Hyperaktivität bis hin zu Essstörungen oder Substanzmissbrauch - die Bandbreite psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter ist groß. Mehr dazu erfahren Sie hier.

DiLe-D Differenzierter Lesetest - Dekodieren

Der Differenzierte Lesetest - Dekodieren dient der differenzierten Diagnostik der Lesefähigkeiten bei Kindern der ersten bis dritten Grundschulklasse. Näheres erfahren Sie hier.

GraWo Grazer Wortschatztest zur Erfassung des rezeptiven Wortschatzes bei Grundschulkindern der ersten und dritten Schulstufe

Der Grazer Wortschatztest zur Erfassung des rezeptiven Wortschatzes bei Grundschulkindern der ersten und dritten Schulstufe ist bei Hogrefe erschienen.

https://www.hogrefe.com/at/shop/catalogsearch/result/?q=grazer+wortschatztest&search-submit=

Lesehefte für differenzierten Leseunterricht: DiLu

Mit diesen neuen Leseheften für Differenzierten LeseUnterricht können Lehrende der zweiten und dritten Schulstufe, mit allen Kindern gemeinsam, aber auf verschiedenen Leseniveaus, an einem Thema arbeiten.

Mehr dazu erfahren Sie hier. Empfohlener Link: Steiermark ORF.at

Die DiLu-Lesehefte sind im Dorner-Verlag erschienen und erhältlich.

Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Team nun auch schulinterne Fortbildungen (SCHILF) zum DiLu-Leseheft sowie zu differenziertem Leseunterricht an. Anfragen bitte unter mailto:lisa.paleczek(at)uni-graz.at.

Kontakt

Leitung
Merangasse 70/II A-8010 Graz
Univ.-Prof.in Dr.in Barbara Gasteiger Klicpera Mobil:+43 (0)316 380-2540

Sekretariat

Mag.phil.

Renate Hodab

Merangasse 70/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2550

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT
UND PRÄSENZBIBLIOTHEK:

Dienstag: 08:30-10:30 Uhr
Mittwoch: 10:00-12:00 Uhr
Donnerstag: 10:00-12:00 und 13:00-14:30 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.